Vegetarische Basilikum-Gnocchi

Das vegetarische Basilikum-Gnocchi - Rezept auf einem schönen Teller anrichten und mit Parmesan bestreuen.

Vegetarische Basilikum-Gnocchi

Bewertung: Ø 4,4 (164 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

700 g Gnocchi
10 Bl Basilikum
2 Stk Avocado
6 EL Olivenöl
200 g Cocktailtomaten
80 g Mandeln gemahlen
1 Stk Zitrone
1 Prise Zucker
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
2 EL Butter
80 g Parmesan
2 Stk Knoblauchzehen
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Kartoffel Rezepte

Zeit

15 min. Gesamtzeit
15 min. Zubereitungszeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Im ersten Schritt wird die Avocado halbiert, entkernt und das Fruchtfleisch entfernt. Den Knoblauch schälen, fein hacken und mit dem Avocadofruchtfleisch, einer Prise Basilikum, einem Spritzer Zitronensaft und dem Olivenöl gut vermischen.
  2. Die gemahlenen Mandeln ebenfalls untermischen. Anschließend die Butter in einer Pfanne erhitzen und die halbierten Kirschtomaten mit einer Prise Zucker hinzufügen. Anschließend die Avocadomasse ebenfalls beimengen und alles gut verrühren. Mit einer Prise Salz und Pfeffer verfeinern.
  3. Währenddessen einen Topf mit Salzwasser erhitzen, die Gnocchi wenige Minuten darin zum Kochen bringen.
  4. Den Parmesan reiben. Die Gnocchi auf Tellern anrichten und mit Parmesan bestreut servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Rösti

RÖSTI

Das Rezept stammt aus der Schweiz und ist eine Köstlichkeit aus Kartoffeln. Gekochte und geriebene Kartoffeln in einer Pfanne ausbacken und genießen.

Kartoffelpuffer

KARTOFFELPUFFER

Noch heiß mit Parmesan bestreut schmeckt dieses Rezept für Kartoffelpuffer einfach herrlich.

Bratkartoffeln

BRATKARTOFFELN

Bratkartoffeln passen zu zahlreichen Gerichten und als Beilage und sehr beliebt. Ein Rezept das individuell angepasst werden kann.

Erdäpfelschmarrn

ERDÄPFELSCHMARRN

Ein Rezept aus Omas Küche, ist ein Erdäpfelschmarrn. Zum dazutrinken kann Buttermilch oder Milch gereicht werden.

Erdäpfelpuffer

ERDÄPFELPUFFER

Erdäpfelpuffer sind eine klassische und traditionelle Beilage. Aber auch als Hauptspeise mit Dip-Sauce oder grünem Salat grandios.

User Kommentare

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Statt den Avocados probiere ich Kürbis. Ich habe momentan nämlich sehr viele Kürbisse. Die muss ich verarbeiten.

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Guter Vorschlag die Avocado durch Kürbis zu ersetzen, denn ich mag Avocados nicht und Kürbisse kann ich sogar aus dem eigenen Garten ernten.

Auf Kommentar antworten

sssumsi
sssumsi

kürbis ist eine gute idee, vorallem wenn man sie sowieso hat. ich ändere rezepte auch gerne nach vorhandenen zutaten ab.

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

ich bin grade dabei, die tiefgefrorenen kürbisse vom letzten herbst zu verarbeiten, bevor die neuen wachsen - also danke für den tipp!

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Die Avokado am besten gleich mit dem Zitronensaft beträufeln, sonst nimmt sie eine unschöne Farbe an und sieht dann nicht sehr appetitlich aus. Ansonsten sicher ein Gaumenschmaus

Auf Kommentar antworten

elfriedee
elfriedee

kann man statt gnocchi auch adere nudel nehmen,oder geht das nur mit gnocchi.
gnocchi sind nich so meines.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

gern kann men es auch mit beliebigen Nudeln zubereiten. Gutes Gelingen!

Auf Kommentar antworten

Rinaldo
Rinaldo

Ja das mag schon stimmen, denn alle Gemüseaufläufe kann man mit Nudeln machen, aber der Verfasser dieses Rezeptes hat sich etwas einfallen lassen, nämlich eine Koombination mit Nockerln und das ist gut so. Z.B. einen Sugo könnte man auch auf Bandnudeln, Hörnchen, Reis oder Erdäpfel d'raufleeren, aber wenn ich das Rezept für eine Pasta asciutta abgebe, dann werden Spaghetti dazu empfohlen und nichts anderes.

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Genau das wollte ich auch fragen, ich mag auch gene Nudeln, aber mit Gnocchi habe ich es auch nicht so. Auch meine Enkelkinder mögen die auch nicht. Das Rezept grundsätzlich gefällt mir.

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Ist ja wohl möglich, dann heißt das Gericht allerdings Vegetarische-Basilikum-....Nudeln!Ich habe es schon mit Gnocchi gemacht und es schmeckte sehr sehr gut

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Da geht ich dir völlig Recht. Ich finde die Abwandlungen auch nicht so sinnvoll. Werde es lieber gar nicht probieren, da wir keine Freunde von Gnocchi sind.

Auf Kommentar antworten

Rinaldo
Rinaldo

Bei diesem feinen Rezept, alles natur - sogar ganz ohne "Cremen" - kommt man aus, würde ich höchstens die gemahlenen Mandeln weg lassen. Gnocchi di patate könnte man auch selbst zubereiten, aber die Zeitersparnis bei SB-Nockerln ist gewaltig und die sind sicher auch gut.

Auf Kommentar antworten

eva.barnas@gmail.com
eva.barnas@gmail.com

Das ist eín wirklich ausgezeichnetes Rezept und eine gute Idee. Nur würde ich auch die Gnocchi selbst zubereiten

Auf Kommentar antworten

spicy-orange
spicy-orange

Gnocchi sind eine tolle Beilage zu vielen verschiedenen Saucen und Gerichten. Perfekt als Alternative zu Pasta und Reis.

Auf Kommentar antworten

johuna
johuna

Ich verwende meist kein Oliven-Öl mehr, da es keine guten mehr zu kaufen gibt, außer man hat eine gute Quelle.

Auf Kommentar antworten

Rinaldo
Rinaldo

Es gibt nichts besseres als gutes Olivenöl (ausser natürlich dem echten steirischen Kernöl, welches man jedoch wohl nur kalt verwenden kann).
Auch gute Olivenölquellen gibt es genügend, im Inland und im Ausland, aber wirklich gutes ist sehr teuer (wie beim Kernöl). Schau mal nach unter (griechischem) Mani, oder für mich am besten Gardasee: Kaufe seit Jahrzehnten von Frantoio Veronesi Lazise Sorte "il Trovatore" oder ebenfalls hervorragend von "Museum"- Bardolino. Die haben mittlerweile alle online shops.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE