Wann haben welche Kräuter Saison?

Endlich Erntezeit! – Nach langer Zeit mit Aussaat, Pflanzen und Pflege ist endlich die Zeit gekommen, die Früchte der Arbeit zu ernten. Sprich die selbst kultivieren Kräuter. Um nicht auf der Ziellinie noch etwas zu verderben sollte man die Ernte gut planen.

Verschiedene getrocknete KräuterDer Samen der einjährigen Kräuter wird gesät wenn der Boden frostfrei ist. (Foto by: © Team 5 / fotolia.com)

Der Start der Ernte der verschiedenen Küchenkräuter aus dem Garten hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die stärksten Einfluss haben Wetter und Feuchtigkeit und natürlich vom Zeitpunkt der Aussaat. Der Samen der einjährigen Kräuter wird erst gesät, wenn der Boden frostfrei und offen ist. Manche Kräuter brauchen eine gewisse Starttemperatur wie eine Bodentemperatur von mindestens 10 °C und können nicht zu zeitig gesät werden.

Der Verlauf des Keimens und das Wachstum sind stark vom Wetter und der Feuchtigkeit abhängig. Mehrjährige Küchenkräuter treiben mit Beginn der frostfreien Zeit aus und können wenige Wochen später geerntet werden. Pflanzen, die Energie zum Beispiel in der Zwiebel gespeichert haben, treiben sehr früh aus. Andere lassen den Gärtner länger warten.

Die folgende Auflistung enthält eine Auswahl beliebter Küchenkräuter und ihre Erntezeit. Die Erntezeit kann bei vielen Kräutern auf ganzjährig erweitert werden, wenn rechtzeitig für den Winter im Haus Topfkulturen angelegt werden.

  • Petersilie
    Blätter: Mai bis zum Frost, ganzjährig, wenn mit Winterschutz abgedeckt wird, bis zum Beginn der Blüte
    Wurzel: September/ Oktober     
  • Schnittlauch
    Blätter (Röhren): März - November     
  • Schnittknoblauch
    Blätter: April - November     
  • Knoblauch
    Blätter (Röhren): Mai - Oktober     
    Knolle (Haupt- und Nebenzwiebeln): Oktober erst nach Vergilben der Blätter
  • Winterheckzwiebel
    Blätter (Schloten): ganzjährig, wenn mit Winterschutz versehen
  • Dill
    Blätter: Mai - November     
    Samen: Juli - November     
  • Liebstöckel
    Blätter: März - Juni     
    Samen: September     
  • Koriander
    Blätter und Blüten: April - August     
  • Oregano
    Blätter und Triebspitzen: Mai - Oktober     
  • Thymian
    Blätter und Triebspitzen: Mai - September     
  • Majoran
    Frische Triebspitzen: Mai - Oktober vor und während der Blüte höchste Würzkraft
  • Bohnenkraut, einjähr
    Blätter, ganzes Kraut: Juli bis September, beste Würzkraft während der Blüte
  • Bergbohnenkraut
    Blätter, Zweige: Juni - November, beste Würzkraft während der Blüte
  • Salbei
    Blätter, Kraut: März - September     
  • Zitronenmelisse
    Blätter und Triebspitzen: April - Oktober, am besten vor der Blüte
  • Estragon
    Blätter und Triebspitzen: April - Oktober     
  • Kerbel
    junge Blätter: April - September, vor der Blüte ernten
  • Borretsch
    junge, zarte Blätter: Juni - Oktober, ältere Blätter schmecken streng
  • Pfefferminze
    junge Blätter und Triebe: März -November, zur Konservierung Kraut vor der Blüte ernten
  • Bärlauch
    Blätter: April/Mai, bis zur Blüte
    Blüte: Mai/Juni     
  • Rosmarin
    Spitzen, Zweige, Blüten: ganzjährig, Bei Überwinterung im Haus
  • Basilikum
    frische Triebspitzen: April - Oktober, am besten vor der Blüte
  • Gartenkresse
    Keimlinge, Blätter, Blüten: April bis Oktober, bei wiederholter Aussaat
  • Zitronengras
    Blätter: ganzjährig, bei Überwinterung im Haus
  • Beifuß
    Triebspitzen, ganze Zweige: Mai-Juli, Blüten noch geschlossen bei der Ernte
  • Meerrettich
    Wurzeln: ganzjährig     
  • Giersch
    junge Blätter: März – Juni     
  • Gänseblümchen
    frische, zarte Blätter, Blütenköpfe: März –November     
  • Waldmeister
    ganze oberirdisch Kraut: April – Juni, Ernte bis zur Blütezeit
  • Kümmel
    1.Jahr: Junge Blätter, Triebspitzen
    2. Jahr: Blüten, Samen, Wurzeln, Juni –Oktober

Bewertung: Ø 4,0 (44 Stimmen)

User Kommentare