Sojasprossen

Sojasprossen sind die Sprossen der Mungbohne. Sie sind besonders dafür bekannt, dass sie besonders viel Eiweiß und Vitamine beinhalten.

SojasprossenSojasprossen besitzen einen sehr hohen Anteil an Eiweiß. (Foto by: © photocrew / fotolia.com)

Sojasprossen sind ein beliebter Klassiker der asiatischen Küche. Sie sind kalorienarm, köstlich und reich an Eiweiß. In den asiatischen Ländern gehören sie mit zu den Grundnahrungsmitteln.

Sojasprossen nicht von Sojabohnen ...

Bei Sojasprossen handelt es sich um gekeimte Mungbohnen (=Hülsenfrucht) und sind in Wirklichkeit Mungobohnensprossen. D.h. es handelt sich hierbei um die Keime der grünen Mungobohne und nicht um die von Sojabohnen!

Herkunft

Die Sojasprossen stammen ursprünglich aus Asien, genauer gesagt aus Indien und China und ist dort  bereits seit 5.000 Jahren bekannt. Im 18. Jahrhundert wurden sie erstmals in Europa angebaut, wobei der Anbau von Sojasprossen keine große Bedeutung erlangen konnte.

Heute sind die größten Sojaproduzenten die USA, Brasilien, Argentinien, China, Indien und Paraguay.

Saison

In Österreich werden Sojasprossen das ganze Jahr über angebaut. Der Anbau reicht aus, um den heimischen Markt damit abzudecken.

Frische Sojasprossen sollten knackig sein. Wenn sie keine strahlend weiße Farbe mehr haben, wurden sie wahrscheinlich zu lange gelagert. Deshalb sind sie zwar immer noch genießbar, allerdings bauen Sojasprossen sehr schnell ihre Vitamine ab, je länger sie gelagert werden.

Tipp: Sojasprossen (=Mungbohnen) kann man auch selber ziehen. Dazu gibt es recht günstige Keimapparate, meist in Reformhäuser, zu kaufen.

Aufbewahrung/Haltbarkeit

Beim Einkauf sollten sie schön weiß und knackig aussehen und keine bräunliche Verfärbungen aufweisen.

Wenn man Sojasprossen frisch verzehren möchte, sollte man sie gleich verarbeiten, denn so schmecken sie noch am besten. Im Kühlschrank halten frische Sprossen nur 2-3 Tage.

Tipp: Wenn man frische Sojasprossen vorher blanchieren kann man sie auch einfrieren und halten so 2-3 Monate.

In den Supermärkten gibt es die Sprossen aber auch in Konserven eingelegt zu kaufen, sodass sie natürlich auch länger aufbewahrt werden können.

Geschmack

Sojasprossen haben einen ganz leichten herben Geschmack, schmecken relativ neutral, haben einen knackigen Biss und sind saftig. Der Geschmack erinnert ein wenig an Chinakohl.

Info: Sojasprossen enthalten wenige Kalorien (54 Kcal auf 100 Gramm) dafür aber viele sättigende Ballaststoffe und sind daher als Schlankmacher geeignet.

Verwendung in der Küche

Vor der Verwendung in der Küche sollte man frische Sojasprossen gründlich mit kaltem Wasser waschen und danach trocken schleudern.

Gericht mit SojasprossenSojasprossen passen sich mit ihrem neutralen Geschmack an jedes Gericht an. (Foto by: © sil007 / fotolia.com)

  • Sojasprossen sind eine beliebte Beigabe für Salat, gedünstetem Gemüse und auch Gemüsesuppen.
  • Besonders Vegetarier setzen die kleinen Sprossen gerne aufgrund ihres hohen Eiweißanteils ein.
  • In der asiatischen Küche haben die Sojasprossen ihr Zuhause – es gibt kaum ein Wok-Gerichte, in dem Sojasprossen fehlen.
  • Sojasprossen werden vor allem auch in asiatischen Frühlingsrollen oder Garnelenröllchen verwendet.
  • Sogar in Obstsalat und in Müsli finden Sojasprossen Verwendung.
  • Sojasprossen passen hervorragend mit den asiatischen Gewürzen und Zutaten zusammen.
  • Durch ihren nicht zu sehr ausgeprägten Eigengeschmack passen sie sich in jedes Gericht problemlos ein.

Tipp: Ein Butterbrot mit frischen Sojasprossen und ein wenig Pfeffer schmeckt einfach herrlich.

Unsere Rezept Empfehlungen:

Nährwert/Wirkstoffe

  • Angekeimte Sojasprossen haben einen riesigen Vitamingehalt, der sie zu einem außerordentlich gesunden Gemüse machen.
  • Sojasprossen enthalten Saponine, Isoflavone, Lignane, Roteaseinhibitore und Phytinsäure, die krebshemmend wirken.
  • Soja vermag es zudem, den Cholesterinspiegel zu senken und Herzerkrankungen vorzubeugen.
  • Bereits vor langer Zeit wurde entdeckt, dass Soja es schafft, die Symptome der Wechseljahre zu lindern.
  • Wie allen Sojaprodukten ist auch den Sojasprossen ein sehr hoher Eiweißanteil zu eigen, weshalb Sojasprossen zur Ernährung von Vegetariern fest dazugehören, aber auch bei Fleischessern gerne auf dem Speiseplan stehen dürfen.

Bewertung: Ø 4,2 (34 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Nudeln mit Sojasprossen

NUDELN MIT SOJASPROSSEN

Nudeln mit Sojasprossen ist ein Wokgericht. Diese Rezept wird mit Sojabohnensprossen, Frühlinszwiebeln, Fisch- und Austernsauce zubereitet.

Glasnudeln mit Sojasprossen

GLASNUDELN MIT SOJASPROSSEN

Dieser Salat wird mit Glasnudeln mit Sojasprossen zubereitet. Ein Rezept bei dem auch Karotten und Frühlingszwiebeln drin ist.

Vogerlsalat mit Sojasprossen

VOGERLSALAT MIT SOJASPROSSEN

Gesund und voller Vitamine präsentiert sich dieses köstliche Rezept für Vogerlsalat mit Sojasprossen. Wirklich ein toller Geschmack.

User Kommentare