Linsen

Linsen sind eine typische Zutat für winterliche Gerichte wie heiße Eintöpfe und deftige Suppen. Sie sättigen stark, haben sehr viele Ballaststoffe und sind hervorragend zur Lagerung geeignet. Somit können sie das ganze Jahr über für köstliche Gerichte genutzt werden.

LinsensortenLinsen werden getrocknet oder eingelegt im Handel angeboten. (Foto by: © Zerbor / fotolia.com)

Vielseitig einsetzbar und gesund

Linsen können in der Küche für unterschiedlichste Gerichte verwendet und verarbeitet werden. Sie sind sehr gesund und sollten daher regelmäßig auf dem Speiseplan stehen.

Woher kommen Linsen?

Linsen stammen ursprünglich aus dem Orient und wurden dort bereits vor über 8.000 Jahren angebaut.

Welche Arten von Linsen gibt es?

Linsen können für unterschiedlichste Gerichte verwendet werden und zeichnen sich unter anderem durch ihre Sortenvielfalt aus.

Die bekanntesten Variationen sind:

  • Tellerlinsen
  • Belugalinsen
  • rote Linsen
  • gelbe Linsen
  • Puy-Linsen
  • Berglinsen
  • Pardinalinsen
  • Chateaulinsen

Wann haben Linsen Saison?

Linsen werden in dem Zeitraum zwischen Mai und dem Herbst geerntet. Zumeist kommen die Hülsenfrüchte getrocknet und als Konserve in den Handel und sind dort das ganze Jahr über erhältlich.

Wie sollten Linsen aufbewahrt und gelagert werden?

Getrocknete Linsen sollten kühl und trocken gelagert werden.

Wie lange sind Linsen haltbar?

Wenn sie passend gelagert werden, sind getrocknete Linsen ungefähr ein Jahr haltbar. Bereits geschälte Linsen halten sich auf diese Weise etwa ein halbes Jahr.

Wenn Linsen schon gekocht wurden, kann das betreffende Gericht im Kühlschrank bis zu vier Tage aufbewahrt werden.

Tipp:
Je älter Linsen werden, desto mehr verlieren sie an Geschmack. Sie müssen dann auch länger gekocht werden, damit sie eine weiche Konsistenz erreichen.

Wie können Linsen zubereitet beziehungsweise gekocht werden?

Ungekocht sind Linsen ungenießbar, da sie dann einige unbekömmliche Stoffe enthalten. Daher sollten sie passend zubereitet werden.

  1. Ungeschälte Linsen sollten in der Nacht in der dreifachen Menge an Wasser eingeweicht werden. Bereits geschälte und kleine Linsenarten können aber auch direkt in den Kochtopf gegeben werden.
  2. Aus dem Wasser nehmen und über einem Sieb mit frischem Wasser abspülen.
  3. Linsen in den Kochtopf geben
  4. Je nach Linsensorte zwischen 20 bis 30 Minuten kochen. Die Garzeit variiert zwischen den einzelnen Linsensorten. Rote Linsen dauern am kürzesten, sie sind nach zehn bis 15 Minuten fertig. Braune Linsen hingegen dauern bis zu eine Stunde und länger.

Tipp:
Das Wasser sollte man beim Kochen der Linsen nicht salzen, da sie sonst nicht weich werden, sondern hart bleiben.

Müssen Linsen in Wasser einweicht werden?

Um die Kochzeit zu verringern sollten Linsen in Wasser eingelegt oder gut gewaschen werden.Um die Kochzeit zu verringern sollten Linsen in Wasser eingelegt oder gut gewaschen werden. (Foto by: belchonock / Depositphotos)

Nein, Linsen müssen nicht unbedingt im Vorfeld eingeweicht werden. Allerdings lässt sich dadurch die Kochzeit deutlich reduzieren und können danach auch leichter verdaut werden bzw. sind besser verträglich.

Alternativ können Dosenlinsen gekauft werden, die bereits weich sind und dementsprechend sofort verarbeitet werden können. Sie müssen nur in einen Kochtopf gegeben und etwas erhitzt werden.

Können Linsen eingefroren werden?

Ja, gekochte Linsen können ohne Probleme eingefroren werden. Häufig wird dies gemacht, wenn zu viel Eintopf gekocht wurde.

Welche Gerichte lassen sich mit Linsen zubereiten?

LinseneintopfEin gesunder Linseneintopf ist vor allem in der kalten Jahreszeit ein muss. (Foto by: © Kitty / fotolia.com)

Linsen sind in der Küche sehr vielseitig einsetzbar und können sowohl eine Hauptspeise wie auch eine Beilage darstellen. Einige Gerichte, die sich mit ihnen zubereiten lassen, sind:

Ab wann dürfen Kinder/Babys Linsen essen?

Linsen sind ideale Eiweiß- und Eisenlieferanten - sowohl für Erwachsene Menschen wie auch für Kleinkinder. So lassen sie sich zum Beispiel zu einem gesunden Babybrei verarbeiten.

Da die Hülsenfrüchte aber viele Ballaststoffe enthalten, können sie blähend wirken. Daher sollte der Brei erst ab dem achten bis neunten Monat gegeben werden, da die Kleinen ab dann eine bessere Verdauung haben.

Wieviel Kalorien haben Linsen?

100 Gramm Linsen enthalten rund 101 Kalorien, 0,5 Gramm Fett, 21,3 Gramm Kohlenhydrate und 8,8 Gramm Eiweiß.

Sind Linsen gesund?

Linsen liefern, wie nahezu alle anderen Hülsenfrüchte, wertvolles Eiweiß. Dadurch stellen sie für Vegetarier und Veganer eine praktische Proteinquelle und eine Alternative zu Fleisch dar. Zudem versorgen die den Körper auch mit Eisen, Kalium, den Vitaminen A, B1, B6 und E, Magnesium und Kalzium.


Bewertung: Ø 4,1 (74 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Linsen-Tabouleh

LINSEN-TABOULEH

Linsen-Tabouleh ist ein köstliches Salat Rezept mit Zwiebel, Tomaten, Zitronengras und anderen köstlichen Zutaten.

Indischer Linsensalat

INDISCHER LINSENSALAT

Indischer Linsensalat mit orientalischen Gewürzen und Gemüse ist ein Rezept zum Genießen. Damit treffen Sie jeden Geschmack.

Dalcurry (Linsencurry)

DALCURRY (LINSENCURRY)

Dalcurry (Linsencurry) ist ein indisches Gericht, das mit raffinierten Zutaten zu einem kulinarischen Hochgenuss wird. Probieren Sie dieses Rezept.

Linsensalat

LINSENSALAT

Linsen sind sehr gesund. Dieser Linsensalat ist ein Rezept der mit Kräutersalz und weiteren Zutaten gewürzt und verfeinert wird.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare

Martina1988
Martina1988

Dank dieses Artikels experimentiere ich nun mit den verschiedenen Linsenarten. Vorher habe ich immer nur die klassischen grünen Linsen verwendet.

Auf Kommentar antworten