Geschmorter Zwiebelrostbraten

Erstellt von

Ein köstlicher geschmorter Zwiebelrostbraten ist mit diesem Rezept einfach gemacht. Die Zwiebel verfeinern dieses köstliche Gericht exzellent.

Geschmorter Zwiebelrostbraten

Bewertung: Ø 4,4 (365 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

2 EL Butter
1 Stk Knoblauchzehe
50 g Mehl zum Wenden
1 Prise Pfeffer
350 ml Rindersuppe (Rinderbrühe)
8 Stk Rindfleisch (Schnitzel)
200 ml Rotwein
1 Prise Salz
2 Stk Zwiebel (mittelgroß)
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Zwiebelrostbraten die fein geschnittenen und geklopften Rinderstücke gut salzen und pfeffern und anschließend in Mehl wenden - man kann das Fleisch an den Rändern ein paar Mal auch leicht einschneiden damit es beim Braten nicht aufwellt.
  2. Den Zwiebel und den Knoblauch fein würfelig schneiden.
  3. In einer hohen Pfanne oder Bräter 1 EL Butter heiß werden lassen und die Rinderstücke beidseitig darin scharf anbraten. Nun auch die Zwiebel und Knoblauchstücke in die Pfanne geben und das ganze mit dem Rotwein ablöschen.
  4. Zum Schluss noch die Rindersuppe dazugießen nochmals salzen und pfeffern und das ganze bei schwacher Hitze ca. 50-60 Minuten leicht köcheln lassen.
  5. Danach das Fleisch herausnehmen, beiseite stellen und den Saft aus der Pfanne durch ein Sieb in eine andere Pfanne gießen - diese nochmals kurz aufkochen lassen und mit etwas Mehl eindicken - Bratensauce nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Das Fleisch auf Tellern mit der Bratensauce anrichten.
  7. Dazu passen Röstzwiebeln, Bratkartoffeln oder auch Kartoffelpüree und Speckbohnen.

Tipps zum Rezept

Mit einem Glas Rotwein servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Zwiebelrostbraten

ZWIEBELROSTBRATEN

Der Zwiebelrostbraten ist eine herzhafte Hauptspeise. Probieren Sie dieses köstliche Rezept für ein gelungenes Gericht.

Bulgogi

BULGOGI

Bulgogi ist ein koreanisches Rezept aus Rindfleisch, Sesamkörner und Reis, das im Wok zubereitet wird. Probieren Sie es aus.

Rindersaftfleisch a la Mama

RINDERSAFTFLEISCH A LA MAMA

Genau das Richtige für den Sonntag ist das Rindersaftfleisch a la Mama. Probieren Sie doch mal dieses köstliche Rezept.

Rindslungenbraten

RINDSLUNGENBRATEN

Ein herrliches Feiertagsgericht gelingt mit folgendem Rezept. Der saftige Rindslungenbraten zergeht Ihnen auf der Zunge.

User Kommentare

johuna
johuna

Und oben oben drauf ganz, ganz viele, braune, knusprige Röstzwiebeln, natürlich selbst gemacht.
Anmerkung: Ich verwende statt Rinderbrühe österreichisch "Rindsuppe".

Auf Kommentar antworten

Tsambika
Tsambika

Der Rostbraten darf auf keinen Fall dünn geschnitten und auch nicht geklopft werden. Knoblauch gehört für mich nicht dazu.
Mir schmeckt besser ein Natursaft, der nicht mit Mehl eingedickt ist.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Knoblauch mag ich beim zwiebelrostbraten nicht. Sonst verwende ich aber Knoblauch schon sehr viel beim kochen

Auf Kommentar antworten

Pannonische
Pannonische

Das ist eines meiner Lieblingsgerichte. Habe von meinem Fleischhauer noch einen Rostbraten, der von einem 9 monatigen Jungrind stammt und 4 Wochen am Knochen abgehangen ist (also butterweich), in der Gefriertruhe und werde dieses Rezept sofort nachkochen.

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Ich bestreiche die Rindsschnitzel bevor ich sie anbrate dünn mit einem scharfen Senf und den Saft mixe ich mit dem Pürierstab. Zuletzt kommt direkt vor dem Servieren eine dicke Schicht knusprige Röstzwiebel darüber und auch etwas frisch geschnittener Petersilie. Dazu essen wir Bratkartoffel.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE