Saftiges Beiried

Saftiges Beiried ist ein klassisch wienerisches Rezept und geht ganz einfach. Ein tolles Gericht für das Familienessen.

Saftiges Beiried

Bewertung: Ø 4,2 (640 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

1 kg Beiried
1 Bund Suppengemüse
1 Stk Karotte
1.5 Stk Zwiebeln
1 EL Sauerrahm
2 EL Olivenöl
5 Stk Kapern
1 Wf Zucker
1 TL Senf
1 TL Salz
0.5 TL Pfeffer
1 Schuss Essig
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das saftige Beiried - es wird auch als Roastbeef oder Zwischenrippenstück bezeichnet - zuerst die Karotten, Wurzelwerk und Zwiebel waschen bzw. schälen, klein schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl und Zucker kurz anrösten. Mit einem Schuss Essig ablöschen und mit Salz würzen.
  2. Nun das Beiried in dieser Pfanne auf allen Seiten scharf anbraten und mit warmem Wasser angießen, bis alles bedeckt ist - etwa eineinhalb Stunden darin dünsten (leicht köcheln) lassen.
  3. Anschließend das Fleisch aus dem Schmorsaft nehmen und warmstellen. Den Schmorsaft durch ein Sieb passieren. Das Ganze mit Senf, Pfeffer und Kapern abschmecken und mit Sauerrahm und bei Bedarf mit ein wenig Mehl binden.

Tipps zum Rezept

Das Fleisch in feine Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren - dazu passen hervorragend Teigwaren, Rösterdapfel oder auch Semmelknödel.

ÄHNLICHE REZEPTE

Geschmorter Zwiebelrostbraten

GESCHMORTER ZWIEBELROSTBRATEN

Ein köstlicher geschmorter Zwiebelrostbraten ist mit diesem Rezept einfach gemacht. Die Zwiebel verfeinern dieses köstliche Gericht exzellent.

Zwiebelrostbraten

ZWIEBELROSTBRATEN

Der Zwiebelrostbraten ist eine herzhafte Hauptspeise. Probieren Sie dieses köstliche Rezept für ein gelungenes Gericht.

Rindersaftfleisch a la Mama

RINDERSAFTFLEISCH A LA MAMA

Genau das Richtige für den Sonntag ist das Rindersaftfleisch a la Mama. Probieren Sie doch mal dieses köstliche Rezept.

Bulgogi

BULGOGI

Bulgogi ist ein koreanisches Rezept aus Rindfleisch, Sesamkörner und Reis, das im Wok zubereitet wird. Probieren Sie es aus.

User Kommentare

cp611
cp611

Mit einer guten Wurzelsauce um nichts zu vergleichen - da kann auch das Fleisch fehlen und nur Sauce mit Knödel!

Auf Kommentar antworten

Millavanilla
Millavanilla

Ein tolles Mittagessen für das Sonntagmenü. Sehr schmackhaft durch das Wurzelwerk. Die Semmelknödel üassen wunderbar dazu.

Auf Kommentar antworten

iam2340
iam2340

Eine Frage an die wissenden Köche. Wie ändern sich die Garzeiten wenn man geschnittene Beiriedscheiben nimmt? Ich vermute mal 90 Minuten braucht man dann nicht. Bleibt der andere Ablauf gleich?
Danke und LG

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

Heißluft bei 180° C, ca. 50-60 Minuten. Der Ablauf der Zubereitung bleibt gleich.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Tolles und leckeres Rezept. Das habe ich heute gleich ausprobiert. Hat meiner ganzen Familie sehr geschmeckt.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE