Gurkensalat

In der Gurkensaison ist ein Gurkensalat ein absolutes muss. Das Rezept Passt zu jeder Hauptspeise und ist erfrischend gut.


Bewertung: Ø 4,5 (3.285 Stimmen)

Zutaten für 3 Portionen

1 Stk Salatgurke
0.5 TL Salz
1 Prise Knoblauchpfeffer
3 EL Apfelessig
3 EL Sonnenblumenöl
1 EL Zucker

Zeit

20 min. Gesamtzeit 5 min. Zubereitungszeit 15 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Die Gurke waschen, die Enden abschneiden und in feine Scheiben schneiden bzw. reiben. Salz unter die geschnitten Gurken mischen und etwa eine Viertelstunde stehen lassen. Die Gurken ausdrücken und das Wasser wegschütten.
  2. Essig, Öl, Knochblauchpfeffer und Zucker zugeben und alles gut verrühren.

Tipps zum Rezept

Eine weitere köstliche Variante wäre ein Rahmgurken Salat

Nährwert pro Portion

kcal
132
Fett
10,42 g
Eiweiß
0,95 g
Kohlenhydrate
7,76 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

klassischer-eiersalat.jpg

KLASSISCHER EIERSALAT

Der klassische Eiersalat passt auf jedes Partybuffet und schmeckt jedem. Das Rezept lässt sich gut vorbereiten.

griechischer-salat.jpg

GRIECHISCHER SALAT

Salat liebt doch jeder, ein griechischer Salat mit Oliven und Schafskäse ist eine willkommene Abwechslung. Das Rezept wird mit Kräutersalz gewürzt.

Kalter Nudelsalat

KALTER NUDELSALAT

Ein kalter Nudelsalat darf bei keinem Partybuffet fehlen. Unser Rezept lässt sich gut vorbereiten und schmeckt jedem.

Kalter Krautsalat

KALTER KRAUTSALAT

Ein tolles Rezept für ein Salatbuffet bei Feiern. Der kalte Krautsalat schmeckt vor allem im Sommer erfrischend und köstlich.

klassischer-gurkensalat.jpg

KLASSISCHER GURKENSALAT

Klassischer Gurkensalat nach Omas Rezept. Der Salat passt zu sehr vielen Gerichten - das ganze Jahr.

Gurkensalat mit Sauerrahm

GURKENSALAT MIT SAUERRAHM

Der schnelle, köstliche Gurkensalat mit Sauerrahm ist einfach ein Genuss. Dieses Rezept ist im Sommer unwiderstehlich.

User Kommentare

tanji

Einfaches und leckeres Rezept. Ich gebe gerne etwas geriebenen Knoblauch dazu. Das intensiviert den Geschmack.

Auf Kommentar antworten

martha

Auch mit ein paar Kräutern wie z.B. Dillspitzen kann man den Gurkensalat verfeinern. Zucker kommt bei uns keiner in den Gurkensalat.

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Die Gurken drücke ich nicht aus, sondern gebe Käutersalz dazu, etwas Kernöl, Balsamicoessig. Ich finde, er ist so bekömmlicher.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Ich mag den süsslichen Geschmack im Salatdressing nicht, deshalb lasse ich den Zucker immer einfach weg.

Auf Kommentar antworten

Katerchen

In den Gurkensalat kommt bei mir immer Kümmel rein. Zucker lass ich weg, um das Dressing etwas milder zu machen gebe ich noch einen Schuss frische Milch dazu.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Zum Gurkensalat gehört bei uns unbedingt genug Dill dazu, auch mit den Knoblauchzehen darf ich nicht sparen.

Auf Kommentar antworten

Maarja

Das mit dem Gurkenwasser ausdrücken und wegschütten mache ich eigentlich nie, wenn ichs ausdrücke, wird es getrunken

Auf Kommentar antworten