Hasenrückenfilet m. Kastanienpürree u. Kroketten

Hasenrückenfilet m. Kastanienpürree u. Kroketten ist ein feines Rezept für Festtage und besondere Anlässe.

Rezepte Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,6 (7 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

2 Stk Hasenrücken
2 Bund Wurzelwerk
0.25 l Rotwein
2 Stk Äpfel
1 Stk Zwiebel
1 EL Butterschmalz
1 TL Tomatenmark
1 Zweig Thymian
0.5 TL Salz
1 Prise Pfeffer

Zutaten für die Kroketten

500 ml Pflanzenöl
1 Stk Ei
1 Stk Dotter
0.5 kg Erdäpfel
1 Prise Salz
1 Prise Muskatnuss

Zutaten für das Kastanienpüree

200 g Maroni, gebraten
0.125 l Schlagobers
1 Schuss Weinbrand

Zeit

90 min. Gesamtzeit 40 min. Zubereitungszeit 50 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Zuerst den Hasenrücken auslösen; Knochen zerhacken, Zwiebel würfeln und Wurzelwerk schneiden. Alles außer dem Hasenrücken anbraten und Tomatenmark hinzufügen, kurz weiter rösten mit Rotwein ablöschen.
  2. Danach Thymian, Salz und Pfeffer dazugeben und mit Wasser bedeckt etwa 60 Minuten köcheln lassen. Nun die Hasensuppe abseihen und einkochen lassen.
  3. In der Zwischenzeit für die Kroketten geschälte Erdäpfeln kochen. Erdäpfel abseihen und ausgedämpft, aber noch heiß passieren, auskühlen lassen und mit Ei, Dotter, Salz und Muskat vermengen.
  4. Für den Kastanienreis die gebratenen Kastanien schälen, passieren und mit Schlagobers und Weinbrand zu einer dressierfähigen Masse verrühren und glatt rühren. Äpfel schälen und halbieren und dünsten. Kastanienreis auf den Apfelhälften anrichten.
  5. Nun die Kroketten in heißem Öl ausbacken und die Hasenfilets in einer beschichteten Pfanne mit Butterschmalz zartrosa braten, anrichten und mit eingekochtetem Sud (bei Bedarf mit etwas Mehl binden) servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

rehkeule-nach-omas-art.jpg

REHKEULE NACH OMAS ART

Eine Rehkeule nach Omas Art schmeckt herrlich zart und ist zur Wildzeit das ideale Rezept für Gäste.

rehbraten.jpg

REHBRATEN

Der köstliche Rehbraten ist sehr zart, wohlschmeckend und fettarm. Wildliebhaber werden von diesem Rezept begeistert sein.

rehgulasch.jpg

REHGULASCH

Hier ein super Rezept für die Wildsaison, das Sie unbedingt ausprobieren sollten. Das zarte Rehgulasch zergeht Ihnen auf der Zunge.

rehragout.jpg

REHRAGOUT

Mit diesem köstlichen Rehragout bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Ihre Familie wird von dem Rezept begeistert sein.

wildschweinbraten.jpg

WILDSCHWEINBRATEN

Mit diesem Wildschweinbraten bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Das raffinierte Rezept ist der reinste Gaumenschmaus.

hirschbraten.jpg

HIRSCHBRATEN IN SAUCE

Ein tolles Wildgericht ist dieser Hirschbraten in Sauce. Das delikate Rezept ist ideal für Gäste.

User Kommentare

SlowFood

hier fehlt mir, dass die kroketten paniert werden sollten. außerdem würde ich die kartoffeln am vortag kochen, damit sie ausdampfen und danach die kroketten nicht platzen. als beilage mache ich noch gemüse, zum beispiel brokkoli oder kohlsprossen.
der hase harmoniert bestimmt perfekt mit dem rotwein.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Ich lege die Hasenrücken am Vortag in eine Beize aus Wurzelwerk, Rotwein und Gewürze und mit dieser Beize wird dann abgelöscht und gekocht.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Reihenfolge der Beiträge

am 03.03.2021 07:21 von sssumsi

Erbsenpesto

am 03.03.2021 07:09 von sssumsi

Wirt auf den Barrikaden?!

am 02.03.2021 23:00 von MaryLou