Gemüsepuffer mit Topfen-Rahm-Dip

Gemüsepuffer mit Topfen-Rahm-Dip ist ein schnelles und köstliches Rezept für eine vegetarische Speise, probieren Sie es einmal aus!

Gemüsepuffer mit Topfen-Rahm-Dip

Bewertung: Ø 4,5 (297 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

1 Stk Ei
6 EL Pflanzenöl
50 g Vollkornmehl
1 Stk Karotte
1 Stk Zucchini
1 Stg Lauch
1 Stk Zwiebel
4 EL Parmesan
2 EL Butter
1 EL Schlagobers

Zutaten für den Topfen-Rahm-Dip

1 Bund Schnittlauch
4 EL Topfen
2 EL Sauerrahm
1 Stk Knoblauchzehe
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Spr Zitronensaft
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zuerst den Topfen-Rahm-Dip zubereiten; dazu Topfen, Sauerrahm, Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren. Danach Schnittlauch und Knoblauch klein schneiden und einrühren.
  2. Nun Karotte, Zucchini, Zwiebel und Lauch klein würfeln oder mit einer Reibe raspeln und in Butter anschwitzen; anschließend beiseite stellen.
  3. Anschließend Mehl mit Ei, Schlagobers, Parmesan, Salz und Pfeffer verrühren und das Gemüse einmengen. Alles gut verrühren und Puffer formen.
  4. In einer beschichten Pfanne Pflanzenöl erhitzen und die Puffer beidseitig goldbraun backen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Baked Beans

BAKED BEANS

Ein vegetarischer Leckerbissen aus England sind die Baked Beans. Es lohnt sich dieses Rezept auszuprobieren.

Würzige Gemüsepfanne mit Gnocchi

WÜRZIGE GEMÜSEPFANNE MIT GNOCCHI

Die würzige Gemüsepfanne mit Gnocchi ist eine vegetarische Abwechslung auf Ihrem Tisch. Ein köstliches Gericht das Sie mit diesem Rezept zubereiten.

Bärlauch-Laibchen

BÄRLAUCH-LAIBCHEN

Die Bärlauch-Laibchen sind ein feines, köstliches und gesundes Essen. Ein Rezept für die Frühlingszeit.

Brennesselspinat

BRENNESSELSPINAT

Junge Brennesseltriebe wie Spinat zubereiten, das gelingt mit dem Rezept für Brennesselspinat.

Quinoa Laibchen

QUINOA LAIBCHEN

Die Quinoa Laibchen sind eine köstliche Alternative für Fleischlaibchen. Hier das vegetarische Rezept zum Nachkochen.

User Kommentare

Pesu07
Pesu07

Ich verwende immer das Gemüse der Saison. Dieses Rezept ist sehr gut, besonders der Topfen-Rahm-Dip.

Auf Kommentar antworten

Babsi45
Babsi45

Ich hab noch eine 2 kg Zucchini vor mir liegen :-) und ein Teil wird gleich in diese Gemüsepuffer verarbeitet. Danke fürs Rezept ????

Auf Kommentar antworten

Babsi45
Babsi45

Ich hab noch eine 2 kg Zucchini vor mir liegen :-) und ein Teil wird gleich in diese Gemüsepuffer verarbeitet. Danke fürs Rezept ????

Auf Kommentar antworten

Artelsmair
Artelsmair

Sehr leckeres Rezept und außerdem eignet sich diese Variante auch als hervorragende Beilage. Ein Häupelsalat schmeckt herrlich dazu.

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Diese Gemüse puffer habe ich schon mehrmals gemacht. Dabei statt Karotten habe ich Kürbis genommen, hat wunderbar geschmeckt.

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Dieses Rezept gefällt mir sehr gut, werde es speichern und mit frischen Gemüse aus dem Garten nachkochen. Werde das Gemüse auf jeden Fall raspeln.

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Frag mich wieder einmal, was gewisse User veranlasst, im Schutz der Anonymität negativ smile zu vergeben, und keine Kommentare dazu abgeben.

Auf Kommentar antworten

Rinaldo
Rinaldo

Ganz einfach, weil sie nichts anderes können:
In Österreich gibt es mehr als eine halbe Million Analphabeten, etliche davon scheinen sich in diesem Forum zu tummeln.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

liebe puersti, die Smilies sollen Spass machen und dürfen nicht so ernst genommen werden.

Auf Kommentar antworten

Millavanilla
Millavanilla

Sehr köstliche GEmüsepuffer, die auch bei Kinder sehr gut ankommt. Mit einem Dip und fertig ist ein köstliches Mittagessen.

Auf Kommentar antworten

martha
martha

In den Topfen-Rahm-Dip habe ich verschiedene Kräuter aus dem Garten hinein gegeben. Als Beilage gab es grünen Salat.

Auf Kommentar antworten

sssumsi
sssumsi

ich bevorzuge die geraspelte variante. die zucchini würde ich auf jeden fall ausdrücken, da sie erfahrungsgemäß wasser lassen und das ganze dann matschig wird.

Auf Kommentar antworten

cp611
cp611

Auf dem Bild sieht es so aus, als wäre das Gemüse geraspelt? Was ist denn nun "besser"? Raspeln oder Würfeln? Bzw. wenn raspeln ausdrücken?

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Bei uns werden die verschiedenen Gemüsen auch geraspelt und den geraspelten Zucchini drücke ich etwas aus.

Auf Kommentar antworten

Maisi
Maisi

mir ist das Gemüse geraspelt auch immer lieber, erstens geht es schneller und ich finde es schmeckt besser.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

es sind beide Variantten gleich gut. Beim raspeln braucht man das Gemüse auch nicht ausdrücken. Schnelles Arbeiten ist angesagt bei beiden Varianten, damit das Gemüse auch schön knackig bleibt.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE